Home
Informationen
Archiv
Chor
Orgel
Leitung
Gotteslob
Link
Kontakt
Disclaimer

WILLKOMMEN   |  WELCOME   |   BIENVENUE

... Termine ... Termine ... Termine ...

ABENDLOB - Samstag, 1. Februar 2020, 19 Uhr
mit Verabschiedung von Regionalkantor Christoph Krückl

Klicken um Plakat zu vergrößernMit festlicher Chor- und Orgelmusik wird der Chor der Schlosskirche am Vorabend zu "Mariä Lichtmeß", auf das Ende der Weihnachtszeit verweisen.

Traditionell endete an Lichtmeß auch das Dienstboten- und "Knechtsjahr", die Belegschaft wurde gewechselt und das Gesinde bekam den Rest des Jahreslohnes ausbezahlt. Die Knechte und Mägde kehrten zu ihren Angehörigen zurück und feierten das Wiedersehen.
Dieser Tradition folgend wird Christoph Krückl, bevor er sich in den Ruhestand verabschiedet, zum letzten Mal dem Chor der Schlosskirche vorstehen.

Im ABENDLOB erklingt - an der Orgel begleitet von Andreas Götz aus München - Chormusik von Andrew Carter, Charles Wood und Vytautas Miskinis, von Richard Bartmuß, Felix Mendelssohn und Josef Rheinberger.

Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum "Nachklang" im Gemeindezentrum der Schlosskirche.

Neben seiner Tätigkeit als Regionalkantor für die Dekanate Bayreuth, Kulmbach und Hof zeichnete Christoph Krückl fast 40 Jahre lang verantwortlich für die Kirchenmusik an der Schlosskirche. Als leidenschaftlicher Improvisator in der Liturgie und mit 800 konzertanten Veranstaltungen als Organist und Chorleiter trug Krückl wesentlich zur Identität der Kirchenmusik und der Schlosskirche in Bayreuth und Umgebung bei.
Dieses Engagement würdigte die Stadt Bayreuth mit der Verleihung des Kulturpreises 2012.

 

ORGELKONZERT mit OLIVIER LATRY
zum Abschluss der Orgelsanierung am 26. Januar 2020, 17 Uhr

Fast auf den Tag genau vor 29 Jahren, am 3. Februar 1991, hat Olivier Latry unsere neue Orgel im Einweihungskonzert zum ersten Mal der Öffentlichkeit beeindruckend vorgestellt.

Der .„Organiste titulaire“ an der Kathedrale Notre Dame in Paris und derzeit wohl renommierteste Konzertorganist weltweit ist zum Abschluss der Generalsanierung unserer Orgel erneut zu Gast.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!
Cher Olivier,
bienvenue à Notre Dame de Bayreuth!


... Plakat ...

Mit einem
Programme
à la française wird er den Farbenreichtum unseres Instrumentes vorstellen:

  • Claude BALBASTRE     Noel Bourguignon
  • Louis VIERNE              Allegro Vivace 1. Symphonie
  • Charles Marie WIDOR  Allegro 6. Symphonie
  • Jean LANGLAIS          Nativité aus "Poèmes évangéliques"
  • Gaston LITAIZE          Reges Tharsis
  • Olivier MESSIAEN       Dieu parmi nous aus "La Nativité du Seigneur"
  • Olivier LATRY              Improvisation

 

NEUJAHRSKONZERT ... festlich - brillant - virtous ...
Trompetenschall und Orgelklang mit bavarianbrass

Seit über 30 Jahren eröffnet das Neujahrskonzert in der Schlosskirche am 1. Tag im neuen Jahr den Bayreuther Konzertreigen. Am 1. Januar 2020, wird um 16 Uhr das Trompetenensemble bavarianbrass mit festlicher Musik für Trompeten, Schlagwerk und Orgel ein musikalisches Feierwerk zum Neujahrsbeginn zünden.

Schon 25 Jahre gehört das Ensemble zu den erfolgreichen Formationen, die mit viel barocker Spielfreude und Musikalität ihre Zuhörer im In- und Ausland begeistern. Erfolgreiche CD-Produktionen und Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit strahlenden Trompeten- und majestätischen Orgelklängen zeugen von der Vielseitigkeit und Kompetenz der Musiker.

Unter der Leitung von Benjamin Sebald und mit Christoph Krückl an der Orgel erklingen Bearbeitungen aus Kantaten von Johann Sebastian Bach, Transkriptionen populärer Werke und zeitgenössische Trompetenfanfaren.

Christoph Günther gibt dem Trompetensensemble durch sein Spiel auf verschiedensten Schlaginstrumenten perkussive Kraft und beeindruckt mit Solostücken am Marimbaphon.




KIRCHENMUSIK AN DEN WEIHNACHTSFEIERTAGEN 2019


Die festlichen Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen gehören zu den vornehmsten Aufgaben kirchenmusikalischer Arbeit.
Auch für die Chöre und Instrumentalisten sind die kirchlichen Hochzeiten von intensiver Vorbereitung geprägt.

  • 24.12., 23 Uhr, Hl. Abend - Christmette
    Weihnachtslieder in Arrangements von Händel bis Mendelssohn, von Prätorius bis Karg-Elert

  • 25.12., 11 Uhr - 1. Weihnachtsfeiertag - Hochamt
    Messe Nr. 4 in C-Dur (D 452) von Franz Schubert
    Weihnachtslieder in Arrangements für Chor und Orchester

  • 06.01.2018, 11 Uhr - Heilig Dreikönig - Erscheinung des Herrn
    Missa Brevis in G (KV 140) von Wolfgang Amadeus Mozart
    "Die Könige" von Peter Cornelius
  • Vokalsolisten
    Monika Tschuschke, Sopran - Rita Krückl, Alt
    Jörg Brückner, Tenor - Rainer Weiss, Bass
  • Chor und Orchester der Schlosskirche
    Leitung: Christoph Krückl


ORGELMUSIKEN ZUM BAYREUTHER CHRISTKINDLMARKT
30 Minuten Orgelmusik an den Samstagen im Advent

Mit der Eröffnung des Bayreuther Christkindlmarktes beginnen wieder die Orgelmusiken zum Advent. Die Konzerte um 12 Uhr Mittag sind eine willkommene Ergänzung zum geschäftigen Treiben auf dem Bayreuther Markt. Unterbrechen sie den Alltag für eine halbe Stunde und erfreuen sie sich an den Klängen der generalsanierten Orgel in der Schlosskirche.

Plakat vergrößern
An allen Samstagen wird Christoph Krückl Programme zur Advent- und Weihnachtszeit vorstellen.

01.12. NUN KOMM, DER HEIDEN HEILAND
Bach, Buxtehude, Walther

08.12. MAGNIFIKAT
Guilain, Salome, Rheinberger

15.12. PASTORALE
Bach, Guilmant, Franck

21.12. VOM HIMMEL HOCH, DA KOMM ICH HER
Guilmant, Karg-Elert, Berlioz
und romantische Lieder zur Weihnacht
von Rheinberger, Heuser und Reger
mit Katharina Krückl, Sopran

 

Der Eintritt ist frei

 


MAGNIFICAT
- Werke von Antonio Vivaldi
1. Adventsonntag, 1. Dezember 2019, 17 Uhr

Seit 1980 eröffnet der Chor der Schlosskirche die vorweihnachtlichen Konzerte in der Stadt, heuer mit italienischer Barockmusik von Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli.

Plakat vergrößernDas GLORIA in D ist das bekannteste geistliche Werk Vivaldis und eines der am häufigsten aufgeführten geistlichen Vokalwerke des Barock. Neben dem MAGNIFICAT gehört es zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Kompositionen. Mit dem repräsentativen 12-teiligen GLORIA zeigt Vivaldi die ganze Bandbreite seiner Meisterschaft - mit festlichen Ecksätzen, zart instrumentierten Solopassagen und affektgeladenen Sätzen.

Ergänzt wird das Programm mit der Weihnachtsmusik des "Maestro famosissimo" Arcangelo Corelli. Seinem Concerto grosso "fatto per la notte di natale" sollte ein aussergewöhnlicher Erfolg zuteil werden, stellvertretend für die zahlreichen Weihnachtsmusiken, die im Barock in den führenden Musiknationen komponiert wurden.

Karten zum Konzert können sie im Vorverkauf an der Theaterkasse Bayreuth und im Pfarrbüro der Schlosskirche erwerben.

Vokalsolisten und Chor werden begleitet vom Barockorchester "Neue Nürnberger Ratsmusik", das auf historischen Instrumenten oder Nachbauten in der Besetzung einer typischen barocken Hofkapelle musiziert.

  • Cornelia Ragg/Sopran I, Katharina Krückl/Sopran II
  • Andreas Pehl/Altus
  • Chor der Schlosskirche Bayreuth
  • Neue Nürnberger Ratsmusik
  • Christoph Krückl, Leitung

 

FRANZ LISZT-Tage 2019
am 3. und 4. August mit Gästen aus dem ungarischen Sopron

klicken Sie das Bild um es zu vergrößern

Schon im späten 19. Jh. sollte die Schlosskirche an der damaligen Weineck-Orgel hohen Besuch bekommen. Es war Zufall, daß gerade beim Ableben Franz Liszts, des bedeutendsten Komponisten der jemals innerhalb der Mauern Bayreuths starb, ein zweiter überragender Musiker nach Bayreuth gekommen war: ANTON BRUCKNER.

Von Cosima Wagner gebeten, für ihren Vater zur Totenmesse am 4. August 1886 die Orgel zu spielen, findet sich Bruckner tief berührt auf der Empore der Schlosskirche ein, und mit Klängen aus "Parsifal" spielte er dem Toten den Abschied.


Eine Bronzetafel an der Schlosskirche erinnert

heute an diesen historische Begebenheit.

Zugleich erinnert die Schlosskirchenmusik mit den Franz Liszt-Tagen an eine Stiftung von Cosima Wagner, nach der jährlich am Todestag für ihren Vater Franz Liszt in der Schlosskirche eine Messe zu lesen sei.

Zum Plakat der Franz Liszt-Tage 2019

In der Matinee am Samstag, 3. August, um 12 Uhr wird der Münchner Konzertorganist Andreas Götz mit der Fantasie und Fuge über den Choral "Ad nos, ad salutarem undam" das monumentalste Orgelwerk am neu renovierten Instrument in der Schlosskirche vorstellen.

 

Soirée zur Festspielzeit

 

Im Abendkonzert, um 19 Uhr,
ist das Symphonieorchester Franz Liszt aus dem ungarischen Sopron zu
Gast.

Leitung Péter Oberfrank, Professor an der Liszt Universität in Budapest



 


Zum Thema
Am Grabe von Franz Liszt
erklingt Musik von

Franz Liszt
Angelus! Prière aux anges gardiens

Hans Koessler
Scherzu aus Streichsextett f-Moll (1902)

Paul Hindemith
Trauermusk (1936) mit Péter Kóczán / Bratsche solo

Béla Bartók
Divertimento für Streicher


Hochamt mit Schubert-Messe

Im sonntäglichen Hochamt am 4. August, um 11 Uhr, begleitet das Orchester
den Projektchor "Capella Notre Dame" in Franz Schuberts 2. Messe in G-Dur.
Leitung: Christoph Krückl

 

Matineen in der Festspielzeit
9 Konzerte an den Samstagen im Juli und August, jeweils 12 Uhr

Plakat im neuen Fenster vergrößernMit 300 Orgelmusiken, Vokal- und Instrumentalkonzerten sind die "Matineen in der Festspielzeit" seit 1981 fester Bestandteil des sommerlichen Kulturlebens in der Stadt.

Ein besonderes Highlight der Konzertreihe ist das zur Tradition gewordene Orgelkonzert in der Premierenwoche mit Berabeitungen zum Werk Richard Wagners:

am 27. Juli, 12 Uhr, spielt Christoph Krückl Bearbeitungen aus Meistersinger und Parsifal, und zur diesjährigen Premiere des Tannhäuser.

Eröffnet wird der Zyklus zum 42. Bayreuther Bürgerfest
am 6. Juli, mit populären Tokkaten von Johann Sebastian Bach, Leon Boellmann, Percy Fletcher und Charles-Marie Widor.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei!

 

Klicken Sie auf das Plakat um es zu vergrößern.

 

 
Endlich ist es soweit - ein neuer Himmel tut sich auf

Nach einem Jahr liturgischer und musikalischer Provisorien hat die Schlosskirchengemeinde wieder „Besitz“ von ihrer Kirche genommen. In den letzten Monaten wurde auch die Orgel der Berliner Orgelbaufirma Schuke umfassend gereinigt und klanglich und technisch aufgewertet.
Über 28 Jahre lang hatten Strassenschmutz, Textilstaub und die allgemeine Luftverschmutzung doch beträchtliche Schäden hinterlassen.

Die Neuanschaffung eines vergleichbaren Instrumentes würde heute sicher über 1 Million Euro kosten! Es lohnt sich also die Zukunft unserer Orgel und damit auch die Zukunft der Schlosskirchenmusik zu sichern. Wir freuen uns, dass unser wertvolles Instrument als ein musikalischer Kulturträger im Herzen der Stadt wieder für viele Jahre in Liturgie und Konzert zur Ehre Gottes und zur Freude und Begeisterung der Menschen erklingen kann.

Nach den festlichen Kirchenmusiken zu den Einweihungsfeierlichkeiten steht nun die Orgel bei den traditionsreichen Sommermusiken im Mittelpunkt.

Orgelsegnung am 21. Juli, 11 Uhr

Im Festgottesdienst zum Gemeindefest erhält die renovierte Schuke-Orgel auch den kirchlichen Segen durch Pfarrer Dr. Christian Karl Steger.

Der Chor der Schlosskirche musiziert dazu Musik die schon zur Orgelweihe 1991 zur Aufführung kam. Unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Krückl und mit Thorsten Rascher aus Köln erklingt die Missa „Dona nobis pacem“ von Siegfried Hildenbrand und Musik für Chor und Orgel aus England.

Im Anschluss findet die weltliche Feier - mit Speis und Trank – im romantischen Ambiente des Harmoniehofs statt.

 


Festgottesdienste zur Wiedereröffnung der Schlosskirche

Mit dem österlichen Festgottesdienst am 15. April 2018 feierten wir nicht nur die Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses, sondern wir „verabschiedeten“ uns auch von unserer Schlosskirche in der Vorfreude auf ein glanzvolles Gotteshaus, das uns nach der Generalsanierung erwartet.

Nun ist es soweit! Mit dem Festgottesdienst am Vorabend zum Palmsonntag nehmen wir unsere Schlosskirche wieder "in Besitz"

Samstag, 13.04.2019, 18:00 Uhr
Eröffnungsgottesdienst nach der Generalsanierung der Schlosskirch
e

Missa Octo Vocum von Hans Leo Hassler
Motetten zum Palmsonntag von Andreas Hammerschmidt und Orlando Gibbons
Lieder aus dem Gotteslob in Arrangements für Bläser und Chor von Klaus Fischbach und Christopher Tambling

  • Chor der Schlosskirche
  • Blechbläserquintett CulmaBrass
  • Leitung: Christoph Krückl

Karfreitag, 19.04.2019, 15:00 Uhr
Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu

Johannes-Passion von Heinrich Schütz
Motetten von Vittoria, Eberlin und Saint-Saens
  • Vokalsolisten der Schlosskirche

Ostersonntag, 21.04.2019, 11:00 Uhr
österlicher Festgottesdienst


Missa Solemnis KV 337 von WA Mozart
Halleluja-Vertonungen von GF Händel (Messias) und GP Telemann
  • Vokalsolisten und Chor der Schlosskirche
  • Collegium Musicum (Mitglieder der Hofer und Coburger Symphoniker)
  • Leitung: Christoph Krückl

Sonntag, 19.05.2019, 10:30 Uhr
feierlicher Weihegottesdienst mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick
 
"Missa in d" von Johann Adolph Hasse

JA Hasse, mit dessen Oper "Artaserse" das Markgräfliche Opernhaus eröffnet wurde, kompoierte seine Missa in d (1751) zur Einweihung der Dresdner Hofkirche.
  • Vokalsolisten und Chor der Schlosskirche
  • Collegium Musicum (Mitglieder der Hofer und Coburger Symphoniker)
  • Leitung: Christoph Krückl

Donnerstag, 30.05.2019, 19:00 Uhr
Ascendit Deus in jubilatione - ABENDLOB an Christi Himmelfahrt

Im Mittelpunkt der neuen Deckengemälde steht die Himmelfahrt Jesu. Mit Wort und Musik wird die malerische Vervollständigung der wertvollen Rokoko-Decke gedeutet.

Chormusik von Giovanni Pierluigi da Palestrina, Charles Villiers Stanford,
Josef Rheinberger, Charles Wood
Gesänge aus dem Repertoire des Gregorianischen Chorals

  • Schola Gregoriana
  • Chor der Schlosskirche
  • Leitung und Orgel: Christoph Krückl

 

Top
SCHLOSSKIRCHENMUSIK | webmaster@musik-bayreuth.de